Amtshof für Publikumsverkehr geschlossen

Die Samtgemeinde Harpstedt schließt bis auf Weiteres aufgrund der allgemeinen Lage im Zusammenhang mit der weltweiten Corona-Pandemie den Amtshof (Rathaus) für den allgemeinen Besucherverkehr.

Die vorbeugenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ansteckung umfassen jetzt auch den gesperrten Zugang zum Amtshof. Die Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen sowie der Gesundheitsschutz für Sie als Bürgerinnen und Bürger hat oberste Priorität.

Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens dienen dazu, Infektionsketten zu unterbrechen. Zwar sind in der Mehrzahl der Fälle milde Verläufe zu verzeichnen. Wenn jedoch die Anzahl aller Infizierten sprunghaft steigt, steigt auch die Zahl der atypischen und schweren Verläufe (vornehmlich alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen).
Diese müssen ggf. intensiv in Krankenhäusern behandelt werden, wofür wiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Bitte haben Sie daher Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und unterstützen Sie diese. Meiden Sie alle nicht erforderlichen Sozialkontakte. Zu Hause bleiben, heißt zu Hause bleiben! Reduzieren Sie auch soweit möglich und selbstverständlich in Absprache mit Ihren Arbeitgebern, die entsprechende Maßnahmen einleiten, alle beruflichen Kontakte auf das Notwendigste.

Sprechzeiten im Rathaus können nur nach Vereinbarung in zwingend notwendigen Fällen erfolgen.

Die Samtgemeinde Harpstedt wird selbstverständlich telefonisch weiter unter 04244/82-0 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar sein und den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mit der Bitte um Verständnis.

Herwig Wöbse
Samtgemeindebürgermeister

P.S. Dieses gilt auch für alle Einrichtungen der Samtgemeinde Harpstedt.